Siegelrandbeutel lassen Lebensmittel beim Sterilisieren gut aussehen

Gegrillte Maiskolben heben die Laune und sind eine beliebte Zutat für laue Sommerabende. Die meisten werden abgepackt in der Gemüseabteilung im Supermarkt gekauft. Sie sind haltbar und daher macht es nichts, wenn schlechtes Wetter die Grillparty ausfallen lässt. Was die wenigsten wissen: Mais bekommt durch das Sterilisieren seine lange Haltbarkeit. Dies geschieht, indem die gelben Kolben auf über 100 Grad in einem Siegelrandbeutel OPA/PP 75/15 121° von ALLFO erhitzt werden. Dieser hochwertige Beutel aus Barrierefolie kann Temperaturen bis 121°C tolerieren. Daher ist dieser Vakuumbeutel auch bestens für die Sterilisation in einem Autoklav geeignet.

Dort wird mittels Dampfsterilisation nicht nur Tierfutter, sondern auch Gänseleber haltbar gemacht. Aber auch Suppen, Eintöpfe und andere Lebensmittel, die einen pH-Wert über 4,5 aufweisen, bekommen mit diesem Verfahren eine deutlich längere Haltbarkeit.

Durch das Sterilisieren werden zuletzt die Boletus-Bakterien abgetötet, die für all diese Lebensmittel problematisch werden können. Um dieses Ziel zu erreichen, werden die Lebensmittel, die zuvor in einem Siegelrandbeutel vakuumiert wurden, etwa 20 Minuten auf 121°C bei zwei bar Druck in Wasserdampf erhitzt. Der Vorteil sterilisierter Lebensmittel: Sie benötigen keine Kühlung, verlieren allerdings durch das Erhitzen stärker an Geschmack und Nährwert.

Die hochwertigen Siegelrandbeutel aus spezieller Barrierefolie weisen nicht nur die notwendige Temperaturresistenz auf. Sie sind ausgesprochen robust und verhindern durch ihre hervorragenden Siegeleigenschaften Luftzieher. Abstriche hinsichtlich ihres Aussehens muss man beim Sterilisieren ebenfalls nicht befürchten. Die Siegelrandbeutel gewährleisten Ihren Produkten auch nach dem Sterilisieren einen glanzvollen Auftritt am Point of Sale.

Typische Produkte zur Sterilisation:

  • Mais
  • Tierfutter
  • Gänseleber

Sie möchten Lebensmittel sterilisieren oder haben Fragen? Dann freuen wir uns über Ihren Anruf oder auf Ihre Post.