Ganzheitliche Nachhaltigkeit

Nachhaltigkeit ist bei allfo mehr als Umweltschutz. Mit dem Begriff Nachhaltigkeit assoziieren wir:

  • Zukunftsweisende Produkte
  • Bewusstes Ressourcenmanagement
  • Umweltfreundliches Facilitymanagement
  • Ein verantwortungsbewusstes Miteinander

Uns spornt beim Thema Nachhaltigkeit das Wissen an, dass jedes Jahr rund 1,3 Milliarden Tonnen Lebensmittel verderben und entsorgt werden. Das ist eine bedrückend große Zahl. Umso wichtiger ist es, innovative Verpackungen zu entwickeln, die Lebensmittel ressourcenschonend haltbar machen. Das wirkt sich positiv auf unseren CO2-Ausstoß aus und schont die Umwelt.

In Zeiten des Konsumüberflusses ist der Verderb von Lebensmitteln eine schreckliche Folge. Lebensmittel haltbar zu machen und damit für den Verzehr zu sichern, ist damit ein wichtiges Motiv für die Produktion unserer Verpackungslösungen. Was die wenigsten wissen: Der CO2-Footprint ist bei der Herstellung von Lebensmitteln wesentlich höher als der unserer Vakuumbeutel. Unsere Produkte sorgen dafür, dass diese deutlichen Spuren nicht umsonst sind, weil die Produkte länger haltbar und optimal geschützt sind.

Um der Lebensmittelverschwendung entgegenzuwirken, unterstützen wir aus Überzeugung die Initiative „Save Food“. Sie wurde von der Welternährungsorganisation FAO ins Leben gerufen und setzt sich unermüdlich für den verantwortungsbewussten Umgang mit Nahrungsmitteln ein.

Was leistet unsere Produktion?

Neben dem Einsatz modernster Technologie achten wir im Hinblick auf die Nachhaltigkeit insbesondere auch auf Material- und Energieeffizienz. Abfallvermeidung spielt bei uns eine große Rolle –  nicht nur aus ökologischer, sondern auch aus ökonomischer Sicht. Um unseren Kunden eine optimale Beratung bieten zu können, pflegen wir die kollegiale Zusammenarbeit und den gegenseitigen Wissensaustausch mit Abfüll- und Verpackungsmaschinenherstellern.

Bei der Herstellung unserer Vakuumbeutel entstehen Abfälle, die wir nicht nur streng sortieren, sondern deren Quote wir im Rahmen unseres Abfallmanagements kontrollieren. Natürlich wollen wir Abfälle in erster Linie vermeiden. Produktionsabfälle – wie beispielsweise Randstreifen, die sich nicht vermeiden lassen – werden bei uns regranuliert und wieder dem Produktionsprozess zugeführt.
 

Was leistet unser Facilitymanagement?

Besonders weil unsere Herstellung so energieintensiv ist, achten wir bei unseren Prozessen auf Energieeffizienz. Mithilfe der ISO 50001 konnten wir uns ein umfangreiches Energiemanagement aufbauen. Über unser monatliches Energie-Monitoring werden Statistiken zum Stromverbrauch erstellt und analysiert. Dabei achten wir auf die einzelnen Energieströme unserer Hauptverbraucher und können dadurch systematisch Veränderungen erkennen und gezielt auf sie reagieren. Um unsere Räume zu beheizen, nutzen wir die Wärmerückgewinnung. So kann die Wärme, die in der Produktion entsteht, sinnvoll und umweltschonend verwendet werden.

Ganzheitliche Nachhaltigkeit, wie wir sie verstehen:

  • Nachhaltig ökologisch, ökonomisch und sozial
  • Ökologischer Ehrgeiz mit Strategie
  • Mit „Save Food“ gegen die Lebensmittelverschwendung
  • Material- und Energieeffizienz, aber auch Abfallvermeidung

Fazit:

Wir leben in einer Welt, in der Verpackungen und Verpackungslösungen ihren positiven Beitrag zu einem ökologisch sinnvollen und ökonomisch gewinnbringenden Einsatz leisten. Nachhaltigkeit und Verpackungen sind für allfo vor allem eines: kein Widerspruch, sondern täglich gelebte Praxis! Mehr zum Thema erfahren Sie in unserem Nachhaltigkeitsbericht.